Allgemein

Trainingshandschuhe vs. Griffpads vs. Schwämme

Viele Sportler greifen mittlerweile auf zusätzliche Trainingshilfsmittel zurück. Dieser Artikel soll dir die verschiedenen Hilfsmittel aufzeigen und natürlich Vor- und Nachteile betrachten. Meine eigenen Erfahrungen kann ich dir zu zwei der drei Optionen anbieten. Wenn du weitere Geräte kennst, dann freue ich mich über deinen Kommentar.

Trainingshandschuhe (Der Klassiker)

Wohl die am häufigsten benutzen Hilfsmittel sind die Trainingshandschuhe. In vielen Sportarten werden Handschuhe benutzt und so hat sich dieser Trend auch im Bodybuilding integriert. Auch ich habe sie als Einsteiger benutzt. Die Handschuhe gibt es je nach Qualität ab ca. 10 € im Fachgeschäft. Meine Erfahrung war mittelgut. Natürlich sind die Handschuhe für das Training recht gut geeignet und eine Polsterung schont vor Hornhaut und Schmerzen. Leider schwitzt man in den Handschuhen schnell, was dann zu einem hohen Verschleiß führt. Viele Handschuhe dürfen wegen des Materials nicht in die Wäsche getan werden. Dadurch ist die Lebensdauer meist stark reduziert.

Vorteile und Nachteile:

  • Gute Passform an der Hand
  • Deckt die komplette Handfläche ab
  • Mittel – Hochpreisig
  • Verschleiß recht hoch

Griffpads/Griffpolster (Der Innovative)

Mein absoluter Favorit sind die sogenannten Griffpolster. Bei dieser Variante gibt es sehr viele verschiedene Hersteller und Ausführungen. In vielen Bodybuilding und Fitnessshops erhälst du das Produkt, aber online findest du sie meist günstiger. Du kannst es bei einigen Online Shops für wenig Geld mitbestellen. Die Haltbarkeit dieser Pads sind sehr hoch, solange du sie nicht an einem Gerät liegen lässt. Die Griffpolster schützen sehr gut vor Hornhaut und helfen dabei auch nicht vom Gerät abzurutschen!

Vorteile und Nachteile:

  • Sehr günstig zu bekommen
  • Hohe Haltbarkeit
  • Verschiedene Ausführungen

 

  • Leicht bei Übungswechsel zu vergessen

 

Trainingsschwämme (Die Heimwerker)

Auch immer häufiger in den Fitnessstudios zu sehen sind die Trainingsschwämme. Selbst kann ich auf keine Erfahrung zurückgreifen, doch meiner Meinung nach sind sie keine wirkliche Alternative zu den Griffpads. Oft sind sie unhandlicher und bei einigen Geräten können sie aufgrund ihrer Dicke einfach nicht benutzt werden. Natürlich stellen sie die günstigste Methode dar, können dafür nicht ganz so gut überzeugen. Zu kaufen gibt es die Schwämme oft im Baumarkt und auch vereinzelt im Internet. Sie Preise beginnen meist ab 50 Cent pro Schwamm.

Vorteile und Nachteile:

  • Sehr günstig

 

  • Etwas unhandlicher
  • Kann nicht immer angewendet werden

 

 

Natürlich benutze ich nicht für jede Übung ein Hilfsmittel, jedoch bevorzuge ich bei einigen Übungen eindeutig die Griffpads. Welche Erfahrung konntest du bisher machen und was ist dein Favorit?

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Dir könnte auch folgendes gefallen

2 Kommentare

  • Colby V. Mack 15. Juni 2013 at 15:14

    Auch Torwarthandschuhe gibt es in großer Auswahl. Die wichtigsten Unterscheidungen sind hier die Innenhandfläche. Diese sollte eine sehr gute Griffigkeit besitzen, sich aber gleichzeitig nicht zu schnell abreiben. Viele tragen auch gerne Handschuhe mit Fingersave oder auch Fingerprotektion. In diesen Torwart-Handschuhen befinden sich innen Stäbchen, die ein umknicken der Finger verhindern sollen.

  • Philipp Lehmann 8. August 2013 at 21:00

    Hallo,
    für mich ist Kreide das Mittel der Wahl. Damit gewährleistet man optimalen Kontakt zu den Hanteln und perfekten Halt. In vielen kommerziellen Studios kann man sie leider nicht nutzen, aber in einigen klassischen Studios ist das zum Glück Standard.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Antwort schreiben